Schwarze Tigergarnelen
Entstehung Haltung Eigene Tiere

Rili Shrimp

Neocaridina heteropoda "Rili Shrimp"

Neu in der Garnelenlandschaft sind die "Rili Shrimp", bzw. "Kohaku Shrimp" oder auch "Two Colored Sakura" genannten Zwerggarnelen. Die Rili Shrimps resultieren wohl aus fehl gefärbeten Sakura Garnelen, denen warum auch immer an manchen Stellen die rote Farbe fehlt. Diese aus der Neocaridina heteropoda var. Red hervorgegangene Zweggarnele wurde soweit meine Kenntnisse reichen von Mr. Wang aus Taiwan gezüchtet / bzw. durch Selektion weiter veredelt.

Teilweise sind die Garnelen an den Stellen ohne rote Farbe milchig weiß, andere wiederum sind an diesen Stellen transparent. So gibt es nun bemerkenswert schöne Tiere, bei denen nur der Kopf und Schwanz intensiv rot gefärbt sind, der Körper dazwischen jedoch durchsichtig erscheint.

Leider konnte ich diese Tiere noch nicht live sehen, ich bin aber von einigen Bildern im Netz sehr fasziniert und möchte hier auf diese Bilder verweisen.

Es stellt sich nun die Frage, ob diese Tiere die Fehlfarben weitervererben, der Defekt also erbfest ist oder nicht. Desweiteren wäre dann sehr interessant, ob sich die Muster bei den Folgegenerationen ähnlich verhalten, wie beispielsweise bei den Bienengarnelen und man somit die Rili Shrimps auf schöne Farbmuster hin züchten kann.

Die Schönheit liegt wie bei so vielem im Auge des Betrachters, ich bin jedenfalls sehr von den Tieren mit klar abgegrenztem Muster fasziniert und hoffe sie eines Tages Pflegen zu können.

Mittlerweile gibt es diese fehlgefärben Tiere auch in Stämmen der Yellow Fire Garnelen.
[Mangels eigener Bilder möchte ich hier auf eine sehr gelungene Fotografie einer Yellow Fire Rili verlinken]

 

Ergänzend möchte ich hinzufügen, daß es erhebliche Unterschiede in der Aus- prägung des Farbfehlers gibt und man meiner Meinung nach eine Grad Einstufung vornehmen sollte.
Generell ist also davor zu warnen, sich ungesehen Garnelen zu kaufen, die unter "Rili Shrimps" angeboten werden. Unter Umständen ist die Enttäuschung bei Erhalt sonst sehr groß, gerade bei den momentan aufgerufenen Preisen.

Nachtrag: Aus gegebenem Anlass sollte man auch sehr vorsichtig sein, wenn man sich Bilder der Tiere schicken lässt, denn es werden teilweise einfach Bilder anderer Halter/Züchter als die eigenen ausgegeben.

 




To top of the page Go to top To top of the page

Helfen Sie die letzten 3200 freilebenden Tiger zu Retten!
Hier gehts zur Topliste
Besucher (Heute) 23539 (4)



.forum
Impressum
Copyright © 2010 www.Schwarze-Tigergarnelen.de - Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.